Linden, Seventies 3


Im Rückblick: was vom Versuch, einen Stadtteil zu modernisieren, übrig blieb

  • Beitrags-Kategorie:Linden
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

103 Liebhaber


Wenige Lokomotiven haben in den letzten Jahren die Szene so beschäftigt wie die BR 103, die letztes Jahr außer Dienst gestellt wurde. Als ich diese hier in Hannover entdeckte, verfiel ich ihrem Charme und dem der Situation beinahe schneller als meine Kamera betriebsbereit war.

  • Beitrags-Kategorie:Bahn
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Fernweh-Wetter


Wenn die Rolltreppe einen auf dem Bahnsteig absetzt und man in gleißendes Sonnenlicht blickt, das zum Beispiel durch das Dach eines Zuges reflektiert wird, dazu dieser metallische Bahnhofsgeruch. Manchmal erzeugt das dieses gewisse euphorische Moment. Man würde sofort überall hinfahren.

  • Beitrags-Kategorie:Bahn
  • Beitrags-Kommentare:5 Kommentare

Bei den Ziegen 3


Einmal richtig durchzauseln lassen. Es gibt nur eine andere Therapieform, die ähnlich wirkungsvoll ist. Wir werden zu gegebener Zeit darauf zurück kommen.

  • Beitrags-Kategorie:street
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Bei den Ziegen 2


Hier die Schäfchen-Abteilung. Die Anziehung ist durchaus gegenseitig. Eigentlich müsste man auch den Ton dazu bringen. Das Quieken und Juchzen.

  • Beitrags-Kategorie:street
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Bei den Ziegen 1


Im Biokäsehof in Landolfshausen finden jährlich mehrere für die ganze Region wichtige Rituale statt. Das erste in der Regel im Laufe des Februar, wenn die Ziegen- und Schafslämmer groß genug sind, den Ansturm der Kinder zu überleben.
Die kommen dann aus der Stadt aufs Land, mit oder ohne ihre Eltern und klettern in Windeseile in den Stall.

  • Beitrags-Kategorie:street
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Das begehrte Fenster


Geheimnisvoll und vielversprechend. Wie oft ich da wohl schon dran vorbei gegangen oder gefahren bin. Ohne es je zu sehen.
Was mag in dem Zimmer dahinter passieren? Bei so gelbem Licht.

Orionzweige


gab’s vor ein paar Tagen ganz unverhofft abends. Als Nachtisch quasi. Wir kamen aus dem Kino und fanden uns unter einem klaren und strahlenden Sternhimmel wieder.

  • Beitrags-Kategorie:Nacht
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Alles Neu im Februar

Lange schon plante ich größere Veränderungen. Die beiden Blogs nebeneinander schienen mir immer wieder viel zu redundant, die Beschränkung auf einfach nur Bilder posten wirkt hemmend.

Ab sofort also nur noch ein Weblog. Dieses hier: sub.etha.net
Ein Willkommen an meine LeserInnen und BetrachterInnen meiner Bilder.


Aus der Werkstatt des Blockbusters Blogbastlers ;-)

Luftschloss, konkret


Da gab es diese Villa. Immer schon sah man sie von fern durch Fenster, von nahem beim Spielen und Spaziergängen. Ersehnt und unerreicht, Gegenstand und Ort verschiedenster Träume und Begehrlichkeiten. Nie hätte ich dieses Haus wirklich betreten wollen.

Käfer in Linden 1


Linden-Nord, August 1982: echter Käfer mit einer der letzten richtigen Gaslaternen!

Eulenturm, geträumt


Traum-Relikt aus ferner Vergangenheit, ca 1973. Versuch einer Einbildung.
Auch ein Appell an das (nicht allein) kollektive Unterbewusste.

Burg Hanstein 3


Andeutung einer Folterkammer unten im Turm.
Weil es heute weitaus subtilere und dennoch effektivere Werkzeuge gibt, jagt einem der direkte Anblick einer Streckbank Schrecken ein.

Heimat 9


Hannover-Linden 1982, Blick von der Martinskirche nach Nordosten