Das Raumschiff aus Beton, konzipiert um 1967 als Stadt in der Stadt, fertig gestellt Ende 1974, droht heute zum Ghetto zu werden. Als letztes großes Gewerbe ist gerade Saturn ausgezogen. Was bleibt, sind Wohnungsbesitzer und bröckelnder Beton.

  • Beitrags-Kategorie:Linden
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. grapf

    Den Taz-Artikel von heute hätte ich sehr gern verlinkt, aber leider – 🙁

  2. toby

    Da war ich durchaus gar nicht so selten in diesem Bau. Und auch nicht immer so ungern.

    Und heute hat sogar die taz dem Monstrum gehuldigt (leider ist es nicht in der digitaz zu finden…).

  3. pierre

    ich bin auch gerne im ihmezentrum unterwegs. es ist schade, dass man dieses projekt so verkommen ließ in der vergangenheit, was auch dem ruf etwas schadete. es ließe sich sehr gut als kultur- und veranstaltungscenter nutzen. im herbst diesen jahres (2007) soll es nach einer umbauphase wieder eröffnet werden.

Schreibe einen Kommentar zu grapf Antworten abbrechen